Top-Themen für Unternehmer

Mobiles Internet

E-Mails lesen, Informationen abrufen und über die Sozialen Medien auch außer Haus ständig mit Freunden und Familie verbunden bleiben: Heutzutage ist man durch das mobile Internet via Smartphone oder Tablet auch im Alltag ständig vernetzt. Nahezu alles lässt sich von unterwegs erledigen und mobile Geräte stehen im Zentrum des digitalen Lebens.

Professionelle Anwendungen

Im Bereich der Profianwendungen hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) das Förderprogramm "SimoBIT - sichere Anwendung der mobilen Informations-Technik (IT) zur Wertschöpfungssteigerung in Mittelstand und Verwaltung" ins Leben gerufen. Dieses fördert zwölf Forschungs- und Entwicklungsprojekte für sichere, mobil vernetzte Multimedia-Anwendungen in den Tätigkeitsfeldern von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Ziel ist es, Deutschland zu einem der führenden Standorte für mobile Dienste und Anwendungen in diesem Bereich zu machen.

Mit Web 3.0 in die Zukunft

Techcrunch.com definiert diese neue Ära des Internets als Web 3.0: Nachdem es bei Web 1.0 noch um die Verbindung (connectivity) an sich ging, konzentrierte sich das Web 2.0 auf die sozialen Faktoren. Hier rückten Facebook, Twitter und Co. in den Mittelpunkt. Web 3.0 beschreitet nun die mobile Phase, die auf ihren Vorgängern aufbaut aber gleichzeitig auch neue Elemente hinzufügt, die auf die portablen Geräte zugeschnitten sind. Viele große Technikkonzerne konvertieren ihr Angebot für den mobilen Markt und gänzlich mobil gestartete Unternehmen wie Instagram haben erheblich an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen.

Die App als täglicher Begleiter

Das mobile Leben wird dabei ständig von sogenannten mobilen Applikationen (kurz: Apps; engl.: Anwendungen) begleitet. Ursprünglich als Basisfunktionen wie Kalender oder Adressbuch konzipiert, führten die hohe Nachfrage und nahezu endlose Programmiermöglichkeiten zur Entwicklung von Apps für jede Gelegenheit. Neben erfolgreichen Gaming-Apps wie Angry Birds oder Quizduell, gibt es daher auch praktische Helfer für den Alltag. Ein prominentes Beispiel mit großer Erfolgsgeschichte ist der WhatsApp Messenger, dessen Übernahme durch Facebook mit einem Rekordpreis von 19 Milliarden Dollar Schlagzeilen machte. Weitere beliebte Apps sind die Fitness-Anwendung Runtastic oder Shazam, ein Programm, das bei der Identifizierung unbekannter Songs hilft.

Auf der nächsten Seite:
- Weniger Wartezeit
- Sicher durch Backup
- Konkurrenz für Android und iOS

redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt