So lässt sich Energie effizienter nutzen

Volksbank Odenwald informiert in Erbach über Fördermöglichkeiten und Maßnahmen

Erbach, 19.4.2016

Unternehmer sollten die Zukunftsfähigkeit ihres Unternehmens im Blick haben. Das gilt auch für die Energieeffizienz: Wer sie steigert, spart Kosten, Ressourcen und optimiert die Betriebsprozesse. Welche Fördermöglichkeiten und Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz es gibt, vermittelte die Veranstaltungsreihe „Fit im Mittelstand“, zu der die Volksbank Odenwald ihre Kunden ins Erbacher Haus der Energie geladen hatte.

Der Abend sollte ebenso unterhalten wie informieren. Den Anfang im Programm machte Vorstand Stefan Balles mit seinem Vortrag über die „Herausforderungen der Energiewende“. Über die Möglichkeiten einer Energieberatung für den Mittelstandinformierte Sasa Petric, Projektingenieur der RKW Hessen GmbH.

Anschließend rückte das Thema „Energieeffizienzprogramme der KfW – Hoch subventionierte Darlehen für Ihre Maßnahmen“ in den Fokus. Hierüber sprach Oliver Gudat, stellvertretender Abteilungsdirektor und Betreuer Fördermittel der DZ Bank AG. Den Dank an die Referenten überbrachte Fred Schweikert, Prokurist und Bereichsleiter Firmenkunden der Volksbank Odenwald eG.

Die Veranstaltung richtete sich insbesondere an Unternehmen, da diese neben den günstigen Konditionen eines staatlich geförderten KfW-Kredits und den attraktiven Tilgungszuschüssen auch eine bezuschusste Energieberatung nutzen können. Bei anschließenden „Come together“ standen dann die Referenten den Kunden für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Bild: Reinhard Hastert / Volksbank Odenwald eG

 

Sie machen Unternehmer fit: In der Volksbank-Reihe „Fit im Mittelstand“ im Erbacher Haus der Energie informierten Sasa Petric, RKW Hessen GmbH, Oliver Gudat, DZ Bank, Volksbank-Vorstand Stefan Balles, Prokurist Fred Schweikert und Firmenkundenbetreuer Kai Arras (von links) über die Möglichkeiten einer besseren Energieeffizienz.