Kleine Bären ganz groß

Erbach, 15.11.2016

Jeden Dienstag trifft sich im Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Erbach (Am Pfarrgarten 5) ein wechselnder Kreis von Eltern mit ihren Kindern im Alter von wenigen Monaten bis zu drei Jahren. Rund eineinhalb Stunden lang können sich die Kleinen mit dem dort vorhandenen Spielzeug vergnügen, zudem haben sie Raum zum Toben. Die Eltern haben zugleich Zeit für Gespräche und persönliche Kontakte in angenehmer und ungezwungener Atmosphäre – ein Gewinn ist die Krabbelgruppe vor allem für junge Eltern, die zum ersten Mal vor der „Herausforderung Nachwuchs“ stehen. Bei den „kleinen Bären“ können sich die Mamas und Papas mit anderen Eltern auszutauschen und ihre Erfahrungen teilen. 

Die Volksbank Odenwald fördert dieses Engagement nun mit einer Spende. Das Geldinstitut hat den Erlös des Entenhebespiels, das auf dem Erbacher Kerwemarkt im September gespielt wurde, auf 300 Euro aufgestockt. Darüber freuen sich die Beteiligten sehr. 

Die Krabbelgruppe besteht seit mehr als vier Jahren. Im Oktober 2012 von Anja Krug in Leben gerufen, werden die Treffen seit eineinhalb Jahren von Swetlana Schwardt koordiniert. Interessierte Eltern sind jederzeit gerne zur Teilnahme eingeladen und mit ihrem Nachwuchs willkommen. Weitere Informationen erteilt Swetlana Schwardt telefonisch unter der Mobilfunknummer 0171 83 60 365.  

 

Kleine Bären ganz groß
Gemeinsam mit den Kindern der Krabbelgruppe „Kleine Bären“ freuen sich Marcel Gerling, Leiter der Erbacher Zweigstelle in der Neckarstraße, Christian Krüger, Zweigstellenleiter in der Erbacher Hauptstraße, Swetlana Schwardt, Koordinatorin der Krabbelgruppe und Thomas Hörschelmann, Pfarrer der evangelischen Kirche Erbach, über die Spende der Volksbank Odenwald (von links).