Volksbank Odenwald bildet Digitale Lotsen aus

Michelstadt, 31.01.2018

Digitalisierung ist ein Megatrend, der alle gesellschaftlichen Bereiche betrifft. Sie verändert nicht nur die produzierende Industrie, sondern auch die Finanzbranche und somit die Anforderungen an die Bankmitarbeiter. Auch wenn der Bedarf an individueller und qualitativ hochwertiger Beratung von Mensch zu Mensch geblieben ist, steigt dennoch die Nachfrage und Akzeptanz gegenüber digitalen Bankdienstleistungen deutlich. „Das Thema Digitalisierung wird das Thema für die Banken und die Wirtschaft in den nächsten Jahren sein“, so Vorstandssprecher Ralf Magerkurth.

Kunden informieren sich heutzutage immer häufiger im Internet über Angebote, kommunizieren über soziale Netzwerke und suchen online nach Finanzierungs- und Anlagemöglichkeiten. Zudem nutzen sie verstärkt mobile Kommunikations- und Abschlusskanäle.

Volksbank Odenwald bildet Digitale Lotsen aus
v.l.n.r.: Stefanie Schäfer, Alexander Volk, Marcel Müller, Tanja Vierheller, Bernd Schneider, Petra Kessler, Tamar Conze, Tina Schmidt, Claudia Tempel, Torsten Schäfer, Janina Busmann, Mark Kaffenberger, Silvia Kneissl, Vorstandssprecher Ralf Magerkurth, vorne Stefan Fröhlich und Kathrin Müller

Die Volksbank Odenwald hat diesen Trend längst erkannt. In einem zwölfwöchigen Qualifizierungsprogramm wurden kürzlich 19 technikaffine und innovative Mitarbeiter mit Unterstützung der Akademie Deutscher Genossenschaften zu Digitalen Lotsen ausgebildet. Die Teilnehmer erhielten einen Überblick über die Digitalisierung in der Bankenwelt. Weitere Themen waren das Digitale Banking sowie die Klärung von Rechtsfragen und Datenschutzaspekte im Kontext der Digitalisierung. Auch die Kommunikation in internetbasierten Netzwerken, wie Foren, Blogs und sozialen Medien war Teil der Weiterbildung.

Ihr Wissen und ihre Erfahrungen geben die Digitalen Lotsen als Multiplikatoren zielgerichtet im Tagesgeschäft an Kollegen und Kunden weiter. Praktische Umsetzungshilfen im Umgang mit den neuen Anwendungsfeldern des digitalen Bankings, wie z.B. Mobile-Banking-App, Fotoüberweisung oder Geldabheben mit dem Handy zählen ebenso zu ihren Aufgaben, wie das Bestreben, die Motivation für den digitalen Wandel weiter zu stärken. 

Mit den Worten: „Das digitale Banking wird uns dabei helfen, die genossenschaftliche Nähe gegenüber unseren Mitgliedern und Kunden weiter auszubauen“ überreichte Vorstandssprecher Ralf Magerkurth in einer Feierstunde die Zertifikate des Qualifizierungsprogrammes an die stolzen Teilnehmer und bedankte sich mit einem Präsent für deren Engagement. Achim Steffan, Bereichsleiter Digitalisierung, ergänzte, dass sich die Digitalen Lotsen weiter regelmäßig treffen werden, mit dem Ziel, sich zu Neuerungen auszutauschen und Maßnahmen zu planen und umzusetzen, um so die digitale Fitness der Bank für ihre Kunden weiter auszubauen.