30.000 Euro an Vereine in der Region: TSV Höchst und Bogensport-Abteilung des SV Hummetroth

Höchst, 13.12.2018

So viele Jugendliche in einer Geschäftsstelle gab es auch selten wie am Dienstag in der Volksbank in Höchst am Montmelianer Platz.  Die Volksbank Odenwald schüttete nämlich  in diesem Jahr Geld für den ersten Preis (500 Euro) und für den Zweiten (250 Euro) anlässlich ihrer Sparwoche aus. Insgesamt 30 000 Euro an Vereine in der Region werden verteilt, in der Geschäftsstelle in Höchst  überreichte Geschäftsstellenleiter Matthias Kaupa die Preise an die Jugendabteilung des TSV Höchst und an die noch junge Bogensport-Abteilung des SV Hummetroth. Der erste Preisträger TSV Höchst ist einer der größten Sportvereine im ganzen Odenwaldkreis und hat auch eine starke Jugendabteilung - vor allem auch im Fußballbereich. Dort sind fünf Jugendteams aktiv, dazu ein Team der D-Mädchen und der B-Mädchen. Für die Fußballugend  sollen die 500 Euro Siegprämie für neue Trainingsgeräte verwendet werden. 250 Euro erhielt der SV Hummetroth für den zweiten Platz. Dort gibt es erst seit kurzem eine Abteilung der Bogenschützen auf Parkur, die mit Pfeil und Bogen durch Feld, Wald und Wiese streifen und auf aufgestellte Ziele zielen. 30 Aktive, davon mehr als die Hälfte Jugendliche, gibt es in Hummetroth, Abteilungsleiter Uwe Franz hat dies initiiert und ist zudem Vize-Weltmeister in dieser Sportart.

30.000 Euro an Vereine in der Region: TSV Höchst und Bogensport-Abteilung des SV Hummetroth