Astrid-Lindgren-Schule kauft Fahrzeuge für Kinder

Volksbank-Stiftung gibt 605 Euro dazu

Erbach, 28.12.2015

Fahrzeuge stehen hoch im Kurs bei den Kindern der Astrid-Lindgren-Schule in Erbach. Deshalb will der Förderverein der Schule für das neue Ganztagesangebot der Einrichtung eine Rikscha (255 Euro), einen Streitwagen (370 Euro), ein Balanzbike (500 Euro) und ein Go-Kart (130 Euro) anschaffen. Unterstützt wird die Investition von der Stiftung der Volksbank Odenwald, „Unsere Kinder, unsere Zukunft“, die für die Rikscha und den Streitwagen 605 Euro gespendet hat.

Derzeit werden an der Astrid-Lindgren-Schule unter Leitung von Rektorin Anita Tilk 165 Schülerinnen und Schüler in acht Klassen unterrichtet, außerdem gibt es zwei Vorlaufkurse.

Fahrzeuge für Kinder sollen das Ganztagsangebot der Astrid-Lindgren-Schule in Erbach bereichern. Die Anschaffungen der Schule werden von der Volksbank-Stiftung „Unsere Kinder, unsere Zukunft“ mit 605 Euro unterstützt. Das Bild entstand bei der Spendenübergabe und zeigt (hinten, von links) den Vorstandssprecher der Volksbank Odenwald, Ralf Magerkurth, Schulleiterin Anita Tilk, Chris Poffo, Geschäftsführer der Stiftung „Unsere Kinder, unsere Zukunft“ sowie Schülerinnen und Schüler.