Ein vereinseigenes Pferd für die Voltigierkinder

Mit einer Spende von 1000 Euro unterstützt die Stiftung „Unsere Kinder, unsere Zukunft“ der Volksbank Odenwald die Anschaffung eines vereinseigenen Voltigierpferds durch den Reitverein Reichelsheim.

Gut 60 Kinder und Jugendliche sind in dem Verein derzeit unter der Anleitung von zwölf ehrenamtlichen Trainerinnen in sechs Voltigiergruppen aktiv – die Jüngsten, gerade mal drei Jahre alt, werden dabei spielerisch an das Lebewesen und den Sportpartner Pferd herangeführt. Bislang besaß der RV Reichelsheim kein eigenes Voltigierpferd: Stattdessen stellten in den zurückliegenden Jahren stets Vereinsmitglieder ihre Pferde den Kindern zur Verfügung. Jenes Pferd, das den „Voltis“ noch bis vor Kurzem als Sportpartner diente, kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für das Voltigieren eingesetzt werden – und leider verfügt auch kein anderes Vereinsmitglied derzeit über ein geeignetes Tier. So sahen sich die Vereinsverantwortlichen in den vergangenen Wochen etliche Pferde an, um ein geeignetes vereinseigenes Voltigierpferd zu finden: Die Suche war erfolgreich, doch ist die Anschaffung eines solchen Pferdes nicht eben billig; gut 8.000 Euro sollte das künftige Reichelsheimer Voltigierpferd kosten. Damit auch weiterhin alle Kinder für nur 12 Euro im Monat voltigieren können, entschloss sich die Volksbank-Stiftung, den Verein zu unterstützen: Vor wenigen Tagen wurde die Spende im Beisein von Bürgermeister Stefan Lopinsky, Vereinsvorsitzendem Sebastian Trautmann und Volksbank-Vorstand Markus Göbel sowie Stiftungsgeschäftsführer Chris Poffo übergeben.

Gruppenbild mit Pferd: Über die Anschaffung des neuen Voltigierpferds des Reitvereins Reichelsheim freuen sich (von links) Markus Göbel (Vorstand Volksbank Odenwald eG), Sebastian Trautmann (1. Vorsitzender Reit- und Fahrverein e.V.), Rainer Feick (Fa. Herrnmühle) , Stefan Lopinsky (Bürgermeister Reichelsheim), Achim Heymann (Fa. Willi Heymann), Sascha Helm (Fahrschule Bock), Chris Poffo (Geschäftsführer Siftung "Unsere Kinder, Unsere Zukunft) sowie natürlich die Trainerinnen und Kinder der Voltigierstunde.